Makadi Oasis Club, Nov.2014

Hinweis: Der folgende Bericht wurde von uns fast wortgleich bei Holidaycheck veröffentlicht.

Bilder:

Klasse Service in einem guten Familienhotel

Hotel allgemein
Wir waren im November für 12 Tage mit unseren Töchtern (19Monate & 5Jahre) dort. Es handelt sich um ein TUI best Family Hotel und wird diesem Anspruch voll gerecht. Das Hotel ist in all seinen Angeboten optimal auf Familien mit (kleinen) Kinder eingestellt. Die Nationalitäten im Hotel waren gut durchmischt, deutschsprachige Gäste und Osteuropäer war zu je 50% vertreten. Überwiegend handelte es sich um Familien mit nicht schulpflichtigen Kindern aber auch um nette Rentner. Es waren viele Stammgäste vertreten, welche gut an einem schwarz/weiß gestreiften AI-Bändchen (auch VIP-Bändchen genannt) zu erkennen sind. Fast niemand ist uns negativ aufgefallen, insbesondere nicht von den russischen Gästen…was uns selbst sehr überrascht hat. Einzig eine etwas „assige“ Gruppe von Landsmännern (und Frauen) ist die letzten 4 Tage unseres Aufenthalt am Familienpool aus dem Rahmen gefallen. Wir können uns jedenfalls nicht damit anfreunden wenn ab morgens um 10Uhr von Eltern schon Cocktails in Anwesenheit der Kinder getrunken werden und das ganze dann bis zum Nachmittag in lautem zum Teil vulgärem Gelaber endet. Hier war fremdschämen angesagt.

Das Hotel ist faktisch in zwei Teile unterteilt, obwohl es vor Ort als Iberotel Makadi Oasis geführt wird. Bei Holidaycheck ist die Unterteilung an den Bezeichnungen Makadi Oasis Resort und Makadi Oasis Club zu erkennen. Verkürzt kann man sagen, dass es einen internationalen Bereich (Resort) und einen Familienbereich (Club) gibt. Grundsätzlich können von jedem Gast alle Bereiche des Makadi Oasis genutzt werden.

Lage & Umgebung
Das Iberotel Makadi Oasis ist eines von mehreren Hotels der Gesamtanlage “Madinat Makadi”, in der Hotels von Iberotel , Sensimar, Solymar und ein Steigenberger zu finden sind. (siehe auch unsere Foto „Lageplan“) Das Hotel liegt nicht unmittelbar am Strand, der Weg dorthin führt durch die sehr schöne Gartenanlage des Makadi Beach. Selbst mit unseren Kleinen waren es max. 5min zu laufen. In der Madinat Makadi gibt es neben den Hotels einige Shops und Restaurants, man kann abends gut durch die Anlagen bummeln, zum Teil gibt es aber die für Ägypten typische nervige Ansprache der Händler. Hier hilft aber immer ein zwar freundliches aber auch bestimmtes (!) Nein. Der Aqua Park der Makadi Bay kann bequem per Pendelbus erreicht werden. Dieser Bus fährt alle 30min und hält an verschiedenen Stationen in der Madinat Makadi. Der Eintritt ist inklusive. Wir waren nur einmal dort, da unsere Kinder für die meisten Rutschen noch zu klein sind. Zudem war es dort sehr windig. Der Aqua Park machte aber eine guten, gepflegten Eindruck. Getränke uns Snacks sind auch dort inklusive.

Service
Der Service im Hotel war spitze in allen Bereichen. Fast alle Mitarbeiter sprechen ein wenig deutsch, ansonsten kommt man mit Englisch gut weiter. Die Zimmer wurden gründlich gereinigt, wir hatten während der 12 Tage immer den gleichen Roomservice, was bei dem ein oder anderen Anliegen (Zusätzliches Handtuch oder etwas mehr Wasserflaschen auf dem Zimmer) von Vorteil war. Sowohl am Pool als auch am Strand waren viele Mitarbeiter unterwegs, welche die Gäste rundum versorgt haben. Es wurde Liegen gerückt, Handtücher gebracht, Getränke serviert etc. Wir haben hierfür auch gerne mal ein kleines Trinkgeld gegeben (1-2€)

Gastronomie
Das Essen war zu allen Tageszeiten sehr gut. Man konnte sich immer etwas abwechslungsreiches und schmackhaftes zusammenstellen. Die Themenauswahl wiederholt sich im Wochenrhythmus. Hochstühle für Kleinkindern waren ausreichend vorhanden. Besonders lecker waren die Nachspeisen. Zum Frühstück konnte man sich für 2,5€ frische Fruchtsäfte pressen lassen, auch die waren gut. In der Hauptsaison betreibt das Hotel wohl zwei Restaurants. Eines davon ist eher für Familien und soll gem. einiger Bewertungen bei Holidaycheck angenehmer und ruhiger sein als das Hauptrestaurant (und überwiegend von den deutschen Touristen genutzt werden). Zu unserer Reisezeit war dieses Restaurant geschlossen, bzw. für eine Gruppenveranstaltung für TUI-Mitarbeiter “TUI Insider“ reserviert. Wir haben alle Mahlzeiten auf der Terrasse des Hauptrestaurant eingenommen und fanden die Atmosphäre dort sehr angenehm. Jeden Abend hat ein Gitarrist dezente Begleitmusik gespielt. Da wir mit unseren Kids immer früh zum Essen gegangen sind mussten wir abends nie auf einen Tisch warten, etwas später kam es schon zu kurzen Wartezeiten, wenn man einen Platz auf der Terrasse haben wollte. Am Strand kann man zum Mittag Pizza essen, außerdem gibt es Pommes, Sandwichs, Obst, Salat und Eis. Zudem gibt es dort frische Brezel, die echt lecker waren.

Sport, Pool & Unterhaltung
Es gibt zwei Pools in der Anlage. Einen großen Pool, an welchem das Team vom „Global Entertainment“ tagsüber Animation anbietet und den kleiner Familienpool, welcher eher ruhig ist und überwiegend von den (deutschen) Familien aufgesucht wird. An beiden Pools gibt es je eine Poolbar und einen guten Service, z.B. Bedienung an den Liegen. Mittags werden unterschiedliche Snacks angeboten, am großen Pool gibt es mittags auch Pizza. Nachmittags läuft häufig ein Koch um die Pools herum und bietet sehr leckere frische Donuts an, auch bekommt man ab und zu einen Obstteller vorbeigebracht. Die TUI Animation (Kids Club) war gur aber alles war sehr Team abhängig. Zum Ende unseres Aufenthaltes kamen zwei sehr gute dazu (Sarah und Deniz). Die beiden haben richtig Stimmung gemacht und das wurde von den Kids gut angenommen. Zu Beginn wirkte es häufig etwas schläfrig und durch den Wechsel des Teams während unseres Aufenthalt lief nicht alles rund. Auch waren Teile des TUI Animationsteam zeitweise durch die Veranstaltung „TUI-Insider“ gebunden.

Zimmer
Unser Familienzimmer war komplett frisch renoviert und in einem guten Zustand. Die Aufteilung mit dem Kinderzimmer im Durchgangsbereich zwischen Schlafzimmer und Balkon war gut, die Bereiche konnten mit einem Vorhang voneinander abgetrennt werden. Es war ein üblicher Safe, Minibar (nicht im AI inkl.), Wasserkocher und ein TV vorhanden. Zu bemängeln wäre höchstens das für uns vier zu wenig Stauraum für Kleidung vorhanden war. So gab es z.B. im kompletten Zimmer keine einzige Schublade. Die Klimaanlage hatten wir immer nur an, wenn wir nicht im Zimmer waren. Wenn sie lief war sie laut, allerdings auch sehr effektiv.

Tipps & Empfehlung
Man muss im Urlaub nicht auf sein Smartphone oder Tablet verzichten, da das Hotel 150MB Datenvolumen inkl. pro Aufenthalte bietet. Weitere 250MB kosten 15€. Der WLAN-Empfang war überall im Hotel ausreichend gut. Für uns war es der zweite Besuch in einem ägyptischen TUI best Family Hotel. Im März 2014 hatte wir bereits 14 schöne Tage im Iberotel Samaya (Coraya Bay , Marsa Alam) verbracht. Wir tun uns aber sehr schwer mit einer abschließenden Bewertung, welches nun besser ist. Wer seinen Schwerpunkt eher beim Schnorcheln sieht sollte ganz klar das Samaya in der Coraya Bay bei Marsa Alam wählen. Für Kinder sehen wir eher einen Vorteil beim Makadi Oasis, insbesondere wegen dem Strand.